Mein Name ist Elke Zimmermannund ich kandidiere für den Wahlkreis 37 in Eidelstedt als Spitzenkandidatin sowie auf dem Listenplatz 2 in Eimsbüttel.

Ich bin Jahrgang 1955, verheiratet und habe einen Sohn.
Als Krankenschwerster ( Anästhesie und Intensivpflege ) habe ich im Krankenhaus Altona 25 Jahre im OP gearbeitet auch in leitender Funktion.
Seit meiner Ausbildung zur Pflegedienstleitung arbeite ich in einem Pflegedienst.

AfD Mitglied bin ich seit 2014 im Bezirk Eimsbüttel auch als Schatzmeisterin tätig und im
Landesvorstand als Beisitzerin.
Ich bin in die AfD eingetreten, weil ich mich von den Altparteien nicht mehr vertreten fühle und mit deren Politik auch nicht einverstanden bin. In der AfD fühle ich mich sehr gut aufgehoben , um an Politik mit gesunden Menschenverstand mitzuwirken.

Seit 35 Jahren lebe ich in Eidelstedt und habe die Veränderungen im Stadtteil miterlebt. Wir waren ein grüner, gemütlicher, lebenswerter, ausgewogener Stadtteil, der sich leider zu einer Großbaustelle ohne Sinn und Verstand , wenig attraktiven Einkaufs- und Freizeitangeboten und mit einer sozialen Schräglage entwickelt hat.
Ich habe mir zur Aufgabe gesetzt, Schlimmeres zu verhindern, Lohnenswertes zu erhalten und bei der Neugestaltung des Stadtteils wieder Sinn und Verstand walten zu lassen und den Bürger in den Vordergrund zu stellen.
Wenn Sie mich wählen, setze ich mich schwerpunktmäßig für:
- bezahlbare Wohnungen, für Alle (nicht nur für Migranten)
- bessere Verkehrsanbindung : dichtere Bahn- und Bustaktungen
- Verkehrspolitik mit Verstand
- sichere Schulwege
- sicheres und sauberes Eidelstedt
- Polizeistation für Eidelstedt
- Nachverdichtung mit Augenmaß
- keine Überbauung mehr von geschützten Grünflächen
- Erhaltung der letzten Schrebergärten
ein.
Sorgen und Probleme der Bürger müssen wieder ein Gehör finden und ernst genommen werden!

Eimsbüttel braucht eine echte Alternative und Opposition: die AfD.

ez