Haben Sie sich auch schon über diese Schilder im Bezirk geärgert? Sie stehen zu Dutzenden an den Straßen.
Übersetzt verkünden sie:

Lieber Bürger,
wir nehmen zwar sehr gerne Ihr Steuergeld, verbraten es aber lieber für allerlei andere Dinge, als dass wir unserer gesetzlichen Pflicht zur Wegesicherung vor Ihrem Zuhause nachkommen. Und damit wir versicherungstechnisch aus dem Schneider sind, wenn Sie sich an den von uns verschuldeten Stolperfallen die Hüfte brechen oder Ihr Kind sich einen Zahn ausschlägt, haben wir diese hübschen Schilder aufgestellt.
Einen funktionierenden Gehweg in einer Großstadt in einem der reichsten Länder der Welt mit einer Steuerquote von 70 Prozent finden wir auch ein wenig übertrieben. In manchen Entwicklungsländern sehen Gehwege mittlerweile besser aus? Mag sein, aber Sie verstehen sicher, unser Sozialstaat will finanziert sein.
In diesem Sinne: Passen Sie gut auf sich auf.
Ihr fürsorgliches links-grünes Bezirksamt.

sg