AfD_wobau
In Hamburg Eimsbüttel entsteht an der Kieler Straße/ Brunckhorstweg, auf dem ehemaligen Gelände der JET-Tankstelle, ein wunderschöner Neubau mit 100 Wohnungen für rund 350 Personen.
Die Anlage enthält u.a. Seminarräume, einen begrünten Innenhof, einen großzügigen Spielplatz, eine Tiefgarage – Bus und Bahn sind  in zentraler Nähe zu erreichen – Kurzum, diese Anlage bietet alles , was das Herz eines Großstädters erfreut. Einen Haken hat das Ganze jedoch. Obwohl diese Anlage ausschließlich mit unseren Steuergeldern finanziert wird, ist dieser Wohnungsbau wieder einmal nur den Migranten  vorbehalten, nebst einigen wenigen Obdachlosen.
Es ist zu bezweifeln, dass dieses Zentrieren von ausschließlich Kulturfremden in einer Anlage, einen Beitrag zur Integration leisten wird.
Zudem ist es ein Schlag ins Gesicht vieler einheimischer steuerzahlender Bürger, die schon so lange eine bezahlbare Wohnung in Hamburg suchen.  Es fand im letzten Jahr sogar eine Informationsveranstaltung zu diesem Bauvorhaben für die Anwohner statt.
Dieses wurde aber so sparsam in die Öffentlichkeit kommuniziert, dass erst jetzt viele Anwohner darauf aufmerksam geworden sind und sich  nun vor vollendeten Tatsachen gestellt sehen.
Die AfD Eimsbüttel wird sich dieser Thematik annehmen.

Kommentar schreiben